Freitag, 18. September 2015

Rezension | DARLAH - Johan Harstad



Seitenzahl: 416
Preis: € 6,95
Einband: Taschenbuch
Altersempfehlung: ab 12
Meine Wertung: 3/5 Herzen
Verlag: Hanser


"Tausende Jugendliche aus aller Welt bewerben sich bei der NASA. Beim ersten bemannten Flug zum Mond seit 1976 sollen drei ganz normale Jugendliche die Berufsastronauten begleiten – ein Marketinggag, um Sponsoren anzulocken. Mia aus Norwegen ist eine der Auserwählten. Zusammen mit Midori aus Tokio und Antoine aus Paris fliegt sie zur Mondbasis Darlah 2, nicht ahnend, was sie dort erwartet. Der Einzige auf der Erde, der weiß, dass diese Expedition das Ende von allem sein kann, ist ein ehemaliger Angehöriger der US-Army – ein an Alzheimer erkrankter alter Mann, dem niemand Glauben schenkt ..." (Quelle: amazon.de)


Allgemeines & Handlung 

Um ehrlich zu sein, bin ich ein wenig enttäuscht. Nach den vielen positiven Empfehlungen aus Amerika habe ich etwas spannendes und unheimlich gruseliges erwartet, aber es fiel dann doch eher mager aus.
Der Schreibstil war angenehm und flüssig, leider wurden spannenden Szenen dadurch oftmals die Schärfe genommen. Trotzdem half der Schreibstil sehr dabei, schnell mit der Geschichte voranzukommen.
Man erwartet eine abenteuerliche und gruselige Geschichte auf dem Mond, jedoch spielt sich  der Großteil der Geschichte auf der Erde ab und handelt davon, wie die Figuren sich bei der NASA auf die Fahrt vorbereiten, sodass ziemlich oft eher langweilige Szenen auftauchen, wenn man sich nicht unbedingt für den Weltraum interessiert. Und auch der kurze Abschnitt der auf dem Mond stattfindet, ist doch nicht so spektakulär wie man es erwartet. Am nervigsten war es, dass sich die Charaktere wie diese typischen Vollidioten benahmen, die man immer wieder in amerikanischen Horrorfilmen vorfindet. Sie ignorieren einfach alle seltsamen Geschehnisse, selbst als Menschen "zufälligerweise" sterben.
Ich muss aber sagen, dass die japanischen Volksgeschichten und die weiter vorkommenden Erzählungen in diesem Buch wirklich unheimlich sind, ich rate also davon ab, diese Stellen im Buch nachts zu lesen (ich spreche da von Erfahrung...).

Charaktere

Die drei Jugendlichen Midori, Antoine und Mia schloss ich schnell in mein Herz und auch andere in Buch vorkommende Figuren waren mir sehr sympathisch. Die Geschichte wird aus der Perspektive aller (noch lebenden) Personen geschildert, dadurch hat der Leser die Möglichkeit die Figuren aus verschiedenen Winkeln zu betrachten und um jede Figur zu trauern, die in der Geschichte ins Gras beißen muss.
Die Beziehung der drei war sehr realistisch, schön dargestellt und man muss sich - Gott sei Dank! - nicht mit einer nervigen Dreiecksbeziehung herumschlagen.
Es war toll zu sehen, aus welchen verschiedenen Gründen die Jugendlichen an der Verlosung teilnahmen, mit der Situation klar kamen und sich im Laufe der Geschichte zum positiven entwickelten.

Fazit

DARLAH von Johan Harstad ist ein interessantes Buch mit einer großen Vielfalt an verschiedenen Charakteren. Durch die mehrfachen Sichtweisen hat der Leser die Möglichkeit, selbst Nebencharaktere in sein Herz zu schließen und um sie zu trauern. Mit Ausnahme von kleinen Volksgeschichten die zwischendurch die Runde machten, fiel der versprochene Gruselfaktor leider aus und machte ab und zu gähnender Langeweile Platz. Trotzdem ist es eine echte Empfehlung, falls man mal eine Auszeit von romantischen Dreiecksschnulzen und Krimis benötigt.











Kommentare

  1. Dieses Buch habe ich mir auch schon öfter angeguckt, aber wenn es dir nicht soo gefallen hat, überlege ich es mir nochmal! Ich habe dich übrigens getaggt! Den Tag findest du auf meinem Blog: booktravelerblog.blogspot.de
    Ich freue nicht wenn du ihn machst!
    Liebst Caro <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank fürs taggen! <3 Leider habe ich es wegen der Bloggerpause total verpennt, werde es jedoch nächste Woche sofort nachholen!;D
      Liebste Grüße
      Natalie

      Löschen
  2. Oh, mit gähnender Langeweile würde ich gar nicht klarkommen. Ich breche solche Bücher dann meist ab ...

    LG
    Sonja
    (www.abfos.de)

    AntwortenLöschen
  3. Klingt ganz okay, würde ich mir selber aber dann doch nicht kaufen wollen :D

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen

© A Book And Coffee. Made with love by The Dutch Lady Designs.