Montag, 5. Oktober 2015

Rezension | Das hier ist kein Tagebuch - Erna Sassen



Preis: € 17,90
Seitenzahl: 183
Einband: Steifbroschur
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 3/5 Herzen
Verlag: Freies Geistesleben


"Er tut es widerwillig, aber doch. Tag für Tag zeichnet Boudewijn auf, was mit ihm los (bzw. nicht los) ist, was er fühlt (oder nicht fühlen kann), weil seine Mutter sich umgebracht hat. Schreibend, denkend und erinnernd löst er sich allmählich aus der Starre einer tiefen Depression. Und die Wut auf diese dumme egoistische Kuh weicht echter Trauer.
Der Kurzschluss in Boudewijns Kopf kommt verspätet – Jahre nach dem Tag des großen Schocks. Was soll das bringen, wenn er auf Anordnung seines Vaters jetzt jeden Abend das schmerzvolle Lied der Maria über die Kreuzigung Jesu, das Stabat Mater, hört und Tagebuch führt?" (Quelle: Freies Geistesleben)
Allgemeines & Handlung 

Der Schreibstil war flüssig und ziemlich einfach zu lesen, somit kam man ziemlich schnell mit den Seiten voran, ohne es überhaupt zu merken. Da das Buch, sehr zu meiner Freude, in Tagebuch-Form geschrieben ist, kann man sich auf jeden Fall über etwas Abwechslung von "normalen" Romanen freuen.
Obwohl es sich hierbei um ein wichtiges und ernstzunehmendes Thema handelt, hat mir in diesem Buch an manchen Stellen einfach die Tiefe gefehlt, ich hätte mir leider etwas mehr gewünscht. Da es sich ja um ein Tagebuch handelt, lässt uns der Protagonist Bou leider immer nur so viel wissen, wie es im  gerade passt und somit fällt es auch schwer, sich wirklich in ihn hineinzuversetzen. Trotz allem schaffte Erna Sassen es, mich von Boudewijn's Gefühlschaos und seiner Situation zu überzeugen, man konnte spüren, wie schwer der Druck wirklich auf seiner Brust lastet.

Charaktere

Wie bereits erwähnt war es schwer, eine Verbindung zu Bou und den anderen Charakteren aufzubauen, da es sich um sein Tagebuch handelt und andere Figuren immer nur kurze und unscheinbare Auftritte in diesem Buch genießen dürfen. Man merkte jedoch, wie wichtig er für sie alle ist und wie sehr sie sich wünschen, dass er sich von seiner Depression erholt. Besonders sein Vater sorgte bei jedem seiner Auftritte für Emotionen, auch wenn Bou es nicht immer einsehen möchte und ihn deshalb schlecht behandelt. Er versucht das Beste aus der Situation zu machen und will mit allen Mittel helfen. 
Doch die einzige Figur die wirklich ins Auge stach und mir das Herz erwärmte war auf jeden Fall Bou's kleine Schwester Fussel. Sie ist so ein süßer und herzensguter Mensch den man einfach gernhaben muss. Sie versteht ihren großen Bruder und ist für ihn sein ein und alles, das Licht in seinen dunklen Phasen.

Fazit

"Das hier ist kein Tagebuch" von Erna Sassen ist ein interessantes Buch über Depressionen und andere vorkommende psychische Krankheiten. Man geht mit Bou und seiner Familie durch eine harte Zeit und versucht mit ihm herauszufinden, wie er sein Leben wieder in den Griff bekommen soll. Leider konnte man zu den Figuren keine besondere Verbindung aufbauen, da Bou uns nur so viel wissen lässt, wie es ihm gefällt. Trotz allem ist es ein nettes Buch für jeden, der sich für den Umgang mit psychischen Krankheiten interessiert und mal ein etwas anderes Jugendbuch lesen möchte.





Vielen Dank an Blogg dein Buch und den Verlag Freies Geistesleben für das Rezensionsexemplar!


Kommentare

  1. OH MEIN GOTT!
    HAST DU DEINEN BLOG ERNSTHAFT FÜR EIN PAAR TAGE OFFLINE GEHABT?
    IST DAS DEIN ERNST? WOLLTEST DU MICH ETWA UMBRINGEN?
    ICH HABE QUASI AUS ANGST ZU ATMEN AUFGEHÖRT!
    Jetzt mal im Ernst. War das nur bei mir so oder hattest du deinen Blog echt ein paar Tage offline? Falls ja, musst du mir jetzt HOCH UND HEILIG versprechen, das NIE wieder zu machen, verstanden?!
    Oh mein Gott. Mein Herz kann weiterschlagen :D Schöne Rezi übrigens!

    Ganz viele liebe Grüße, Michelle ☼♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. GOTT DU ERSCHRECKST MICH SELBER WARUM SCHREIBEN WIR IN GROßBUCHSTABEN?!
      Ich hab versucht meine URL zu ändern aber hab es dann doch gelassen, weil ich ja bei BDB gemeldet bin und meine Adresse nicht ändern darf:D Aber ich bin froh dass meine Abwesenheit nicht unbemerkt geblieben ist haha^^ Ich verspreche HOCH UND HEILIG NIEEEE wieder auf so eine Idee zu kommen ♥ Danke! :D
      Liebste Grüße
      Natalie

      Löschen
  2. Fussel, was ist das denn mal für ein süßer Name (Spitzname?)!
    Hm, ich kenne weder Autorin, noch Verlag, noch das Buch, aber schlecht hört sich das nicht an, auch wenn ich deine Kritikpunkte sehr verständlich finde. Wandert auf jeden Fall auf meine Wunschliste!

    Liebe Grüße,
    Bramble

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mir selber nicht mehr ganz sicher, aber ich glaube es war kein Spitzname (trotzdem süß^^)
      Das Buch hat zwar einige Kritikpunkte, ist aber recht lesenswert:)
      Liebste Grüße
      Natalie

      Löschen
  3. Hallöchen,
    ich muss sagen, dass ich solche Bücher unglaublich spannend und interessant finde. Ich muss mir das echt mal merken. Ich habe manchmal richtig Lust genau so etwas zu lesen und dann finde ich immer nichts in der Richhtung. ^^ Deshalb, danke für deine tolle Rezension.

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu:)
      Ja, solche Bücher sind nicht sonderlich leicht zu finden, aber ich freue mich dass ich dir bei deiner Suche behilflich sein konnte ^^
      Liebste Grüße
      Natalie

      Löschen

© A Book And Coffee. Made with love by The Dutch Lady Designs.